Probenentnahme von einer schwimmenden Plattform, Aggerverband.
  1. Gewässer
  2. Projekte
  3. Projektinformationen

Gewässerentwicklungsmaßnahmen der Bröl

Die Bröl mit ihren naturbelassenen Strukturen stellt einen hervorragenden Lebensraum für Fische, speziell für den Lachs, dar. Dies erkannte auch das Land NRW. Per Förderbescheid des Landes NRW wurde dem Aggerverband im Jahre 2007 zugesagt, einen erheblichen Teil der Aufwendungen zur Ermittlung und Ausweisung sinnvoller Maßnahmen in der Siedlungswasserwirtschaft (Kanalnetz und Sonderbauwerke) und Gewässerentwicklung (Gewässerschlauch und Uferrandstreifen) finanziell zu tragen.

Übersicht Bröl-Einzugsgebiet
Übersicht Bröl-Einzugsgebiet

Das Förderprogramm „BrölProjekt“ wurde Ende 2015 abgeschlossen. Der Aggerverband konnte zu diesem Zeitpunkt die Entwicklung eines Konzeptes zur Reduzierung der stofflichen Belastung aus den Kanalnetzen sowie die Umsetzung einer Reihe von Maßnahmen vermelden. Bisher konnten in den Jahren 2010 bis 2016 im Einzugsgebiet der Bröl Gewässerentwicklungsmaßnahmen auf einer Gesamtlänge von ca. 7.000 m umgesetzt werden. Ein Überblick über die abgeschlossenen gewässerökologischen Maßnahmen im Brölgebiet zeigt nachstehende Tabelle.

Abgeschlossene Gewässerentwicklungsmaßnahmen im Brölgebiet
Nr. Gewässername Lage Art der Maßnahme Strecke [m] Jahr der Umsetzung
1 Bröl (Oberlauf) Homburg-Bröl, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung, –abflachung und Uferstreifenentwicklung 560 fertiggestellt 2010
2 Waldbrölbach Westlich Berkenroth, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung, Gewässeraufweitung und Totholzeinbau 245 fertiggestellt 2011
3 Waldbrölbach Südlich Berkenroth, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung, Abflachung von Ufer und Rampen, Totholzeinbau, Gewässeraufweitung und Uferstreifenentwicklung 345 fertiggestellt 2011
4 Waldbrölbach Ziegenhardt, Stadt Waldbröl Totholzeinbau, Uferentfesselung und -abflachung 415 fertiggestellt 2011
5 Waldbrölbach Niederhausen, Stadt Waldbröl Uferentfesselung, Totholzeinbau, Gewässeraufweitung und Uferstreifenentwicklung 145 fertiggestellt 2011
6 Lohmühlengraben (Bröl) Kurtenbach, Gem. Nümbrecht gewässerökologische Offenlegung mit Anbindung an die Bröl 45 fertiggestellt 2011
7 Ölsbach (Bröl) Ölsbachtal, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung und Beseitigung der Belastung durch Viehtritt mittels Bau von Tränken 265 fertiggestellt 2011
8 Bröl (Mittellauf) Herfterath, Gem. Much Uferentfesselung, Einbau Strömungslenker und Uferstreifenentwicklung 260 fertiggestellt 2012
9 Bröl (Mittellauf) Strießhardt, Gem. Much Uferentfesselung, Einbau Strömungslenker, Uferabflachung und Uferstreifenentwicklung 440 fertiggestellt 2012
10 Bröl (Mittellauf) Müllerhof, Gem. Much Uferentfesselung 105 fertiggestellt 2012
11 Bröl (Mittellauf) Schönthal, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung und -abflachung, Herstellung ökol. Durchgängigkeit, Einbau Strömungslenker und Uferstreifenentwicklung 660 fertiggestellt 2012
12 Waldbrölbach Schönhausen, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung, Totholzeinbau und Uferstreifenentwicklung 350 fertiggestellt 2012
13 Bröl (Mittellauf) Alefeld, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung und –abflachung, Totholzeinbau, Gewässeraufweitung, Einbau Strömungslenker, Herstellung ökol. Durchgängigkeit und Uferstreifenentwicklung 355 fertiggestellt 2013
14 Waldbrölbach Harth, Gem. Ruppichteroth Uferentfesselung Waldbrölbach und Bonnenbach, Offenlegung Bonnenbach, Totholzeinbau, Uferstreifenentwicklung 730 fertiggestellt 2013
15 Bröl (Oberlauf) Winterborn, Gem. Nümbrecht Renaturierung des Vorlands und Errichtung einer Flutmulde 400 fertiggestellt 2014
16 Bröl (Oberlauf) Gaderoth, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung, Totholzeinbau, Anbindung Nebengerinne und Uferstreifenentwicklung 255 fertiggestellt 2015
17 Hoverbach (Waldbrölbach) Hove, Gem. Ruppichteroth Rückbau Teichanlage, Anbindung Nebengerinne und Uferentfesselung 110 fertiggestellt 2015
18 Lindchenbach (Ölsbach) Südlich Nümbrecht, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung, Rückbau von Querbauwerken und Uferstreifenentwicklung 360 fertiggestellt 2015
19 Bröl (Unterlauf) Herrnstein, Gem. Ruppichteroth Schaffung der ökologischen Durchgängigkeit der Wehranlage Herrnstein 50 fertiggestellt 2016
20 Waldbrölbach Benroth, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung, Gewässeraufweitung und -verlagerung, Totholzeinbau 750 fertiggestellt 2016

Beispielhafte Darstellung von Maßnahmen zur Förderung der Gewässerentwicklung:

Weitere Projekte im Einzugsgebiet der Bröl sind geplant.

geplante Gewässerentwicklungsmaßnahmen im Brölgebiet
Nr. Gewässer Lage Art der Maßnahme geplante Umsetzung
1 Bröl (Oberlauf) Niederhof, Stadt Waldbröl Rückbau einer Teichanlage und Gewässeraufweitung 2019
2 Bröl (Oberlauf) Unter der Hardt, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung, Uferstreifenentwicklung, Gewässeraufweitung und Totholzeinbau 2017
3 Bröl (Oberlauf) Huppichteroth, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung und –abflachung, Uferstreifenentwicklung 2017
4 Bröl (Mittellauf) Müllerhof, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung und Auenentwicklung 2017
5 Waldbrölbach Einkaufzentrum "Huwil", Ruppichteroth Gewässeraufweitung und Uferentfesselung 2019
6 Bröl (Oberlauf) Homburg-Bröl, Gem. Nümbrecht leitbildgerechte Gewässerumgestaltung und Schaffung von Durchgängigkeit 2020
7 Bröl (Mittellauf) Alefeld, Gem. Much und Ahebruch, Gem. Nümbrecht Uferentfesselung, Gewässeraufweitung, Totholzeinbau und Errichtung einer Schutzzone für natürliche Uferentwicklung 2018
8 Bröl (Mittellauf) Bröler Hof, Gem. Ruppichteroth Verbesserung der Eigendynamik durch Totholzeinbau 2018
9 Bröl (Mittellauf) Büchel, Gem. Ruppichteroth Verbesserung der Eigendynamik durch Totholzeinbau 2018
10 Derenbach (Bröl) Winterscheider Mühle, Gem. Ruppichteroth Gewässerentwicklung im Einklang mit der Umfeldnutzung 2020
11 Waldbrölbach Rossenbach, Stadt Waldbröl Uferabflachung und Entfernung von standortfremden Gehölzen 2018

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite