Erhöhte Anforderungen an die Reinigungsleistung der Kläranlagen, wirtschaftliche Aspekte sowie die Forderungen aus der Europäischen Wasserrahmen-Richtlinie erfordern seitens des Aggerverbandes eine ständige Anpassung der vorhandenen Infrastruktur.

So werden kontinuierlich neue Berechnungen zur Auslegung von Kläranlagen, Regenüberlauf-; Regenrückhalte-; und Bodenfilterbecken durchgeführt. Dies führt im Verbandsgebiet des Aggerverbandes zu einer Vielzahl von Baumaßnahmen die oftmals gleichzeitig koordiniert werden müssen.

Welcher enorme Aufwand nötig ist, um dennoch saubere und ökologisch wertvolle Gewässer zu erhalten, wollen wir in dieser Filmdokumentation am Beispiel der Erweiterung der Kläranlage Kürten-Dürscheid zeigen.