Die Aggertalsperre: Staumauer aus der Vogelperspektive.
  1. Service
  2. Presse
  3. Presseartikel
  • Pressemitteilung

Aggerverband erhält DVGW-Auszeichnung TSM im Bereich Trinkwasser

Gummersbach.Der Aggerverband hat sich im Jahr 2020 erneut der freiwilligen Überprüfung seines technischen Sicherheitsmanagements (TSM) unterzogen. Die umfangreichen und arbeitsintensiven Vorbereitungen für die Wiederholungsprüfung im Bereich „Trinkwasser“ haben sich gelohnt. So hat die Prüfung durch die DVGW CERTGmbH bestätigt, dass die Unternehmensabläufe des Aggerverbandes rechtssicher organisiert sind.

Nach ihrem zweitägigen Audit fanden die Prüfer lobende Worte für die Arbeit des Aggerverbandes. Die Strukturen seien perfekt auf das Unternehmen zugeschnitten, Defizite nicht erkennbar. Auch wurde dem Aggerverband eine qualifizierte technische und personelle Ausstattung bescheinigt.

Jetzt gilt es, das erreichte hohe Niveau weiterhin beizubehalten und damit auch zukünftig ein Garant für eine sichere Trinkwasserversorgung seiner Mitglieder zu sein.

Der Aggerverband liefert rund um die Uhr frisches Trinkwasser an rund 430.000 Einwohner in seinem Verbandsgebiet. Dazu bereiten die Wasserwerke Auchel und Erlenhagen das Rohwasser aus den Trinkwassertalsperren Wiehl und Genkel mehrstufig streng überwacht auf und speisen es in das Versorgungsnetz ein – an Spitzenverbrauchstagen bis zu 100.000 Kubikmeter.

Die Einzugsgebiete beider Talsperren sind durch weitreichende Schutzzonenverordnungen vor Schadstoffeinträgen geschützt.

Pumpwerke sorgen dafür, dass stetig Trinkwasser durch das Leitungssystem zu den Hochbehältern läuft, von wo es zu den Abnehmern gelangt. Die Wasserleitstelle behält alle relevanten Abläufe im Auge und reagiert unverzüglich im Falle einer Störung. Täglich wird die hohe Qualität des Trinkwassers anhand mehrerer Messverfahren geprüft.

Das aufbereitete Wasser wird täglich nach Trinkwasserverordnung chemisch und mikrobiologisch untersucht. Zusätzlich erfolgt die regelmäßige Untersuchung des Trinkwassers an den Übergabestellen zwischen Aggerverband und den kommunalen Wasserversorgern. Diese werden ebenfalls durch regelmäßige Untersuchungen gemäß der Trinkwasserverordnung überprüft. Jährlich werden beim Aggerverband ca. 25.000 Trinkwasseranalysen durchgeführt.

Außerdem teilt der Verband mit, dass der Trinkwasserverkauf in den ersten vier Monaten des Jahres merklich gestiegen ist, gegenüber dem Vergleichszeitraum der Jahre 2017 bis 2019. Gut 250.000 m³ wurden mehr an die Verbraucher im Versorgungsgebiet abgegeben, als im letzten Jahr.

Den Mehrverkauf führt der Verband zum einen auf das warme Frühjahr und zum anderen auf die besonderen Umstände durch das Coronavirus zurück.

Bezogen auf den noch anstehenden Sommer brauchen sich die Menschen in der Region um die Trinkwasserversorgung keine Sorgen zu machen. So sind die Wiehltalsperre mit 26,85 Mio m³ zu 83,9 % und die Genkeltalsperre mit 6,96 Mio m³ zu 87% gefüllt.

 

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite