Die Aggertalsperre: Staumauer aus der Vogelperspektive.
  1. Service
  2. Presse
  3. Presseartikel
  • Pressemitteilung

Aggerverband führt mit Partnern umfangreiche Modernisierungsarbeiten in der Flughafenstraße in Troisdorf-Altenrath durch

Vorstellung der Baumaßnahme Flughafenstrasse (Quelle: Aggerverband)

Aggerverband führt mit Partnern umfangreiche Modernisierungsarbeiten in der Flughafenstraße in Troisdorf-Altenrath durch. Für den Durchgangsverkehr muss die Straße für ein Jahr gesperrt werden. Ein Notgehweg für Radfahrer und Fußgänger bleibt während der Baumaßnahme erhalten.

Gummersbach. Am 22.06.2022 hat der Aggerverband zu einem umfangreichen Medientermin auf die Kläranlage Donrath in Lohmar eingeladen. Dort wurde der Öffentlichkeit erklärt, dass der durch die Flughafenstraße in Troisdorf-Altenrath führende Stauraumkanal erneuert werden muss. Weitere Baumaßnahmen, z. B. die Verlegung einer neuen Trinkwasserleitung durch die Stadtwerke Lohmar oder die Neuverlegung der Abwasserleitung durch den Abwasserbetrieb Troisdorf, kommen hinzu. Insgesamt muss die Flughafenstraße für ein Jahr voll gesperrt werden. Obwohl sich der Aggerverband darüber bewußt ist, dass es sich hier um eine stark frequentierte Straße, insbesondere für den täglichen Berufsverkehr von und nach Troisdorf handelt, ist die Vollsperrung der Straße die einzige Möglichkeit, die Arbeiten schnell und sicher durchzuführen.

Veranlassung für den Aggerverband

Der Aggerverband betreibt in Troisdorf-Altenrath den Stauraumkanal Flughafenstraße. Der Stauraumkanal mit oben liegender Entlastung befindet sich im Einzugsgebiet der Kläranlage Donrath und entlastet in den Stocksiefen, der im Naturschutzgebiet „Wahner Heide“ liegt.

Der Sko Flughafenstraße leitet in den Quellbereich des Stocksiefen ein. Zum Schutz des Gewässers vor hydraulischer Überlastung wurde ein Regenrückhaltebecken im Hauptschluss errichtet. Der Bau und Betrieb des Rückhaltebeckens wurde durch den Rhein-Sieg-Kreis bereits 1988 genehmigt. Aufgrund der hohen Drosselwassermenge von 590 l/s und der sandgeprägten Sohle des Stocksiefen ist es im weiteren Verlauf zu massiver Sohlerosion gekommen. Auch am Dammbauwerk ist rückschreitende Erosion aufgetreten. Um einen Dammbruch zu verhindern, musste deshalb das Dammbauwerk im Januar 2015 in Abstimmung mit der Aufsichtsbehörde vollständig zurück gebaut werden.

Derzeit finden Entlastungen aus dem Sko Flughafenstraße ohne Rückhaltung statt. Weitere Sohlerosionen sind die Folge. Aufgrund der defizitären Einleitungssituation hat die Bezirksregierung Köln eine Ordnungsverfügung im wasserrechtlichen Erlaubnisverfahren erlassen.

In der Studie zur Einleitungssituation des Sko Flughafenstraße wurde eine Vorzugsvariante für einen gewässerverträglichen Umbau des Sko ausgearbeitet. Dabei soll die Entlastung des Stauraumkanals von obenliegend nach untenliegend umgebaut und die Entlastungsabflüsse sollen zur Sülz abgeleitet werden.

Die Ergebnisse der Studie werden in der Genehmigungsplanung berücksichtigt.

  • Neubau eines Entlastungssammlers zur Sülz. Der Sammler verläuft durch die Flughafenstraße und durch die Sülzbachstraße.

 

Veranlassung für andere Bauträger

Wassertransportleitung - Stadtwerke Lohmar

Stromleitungen, Stromhausanschlüsse - Stadtwerke Troisdorf

Straßenentwässerungskanal und Erneuerung der Asphaltdeck-/binderschicht. - StraßenNRW

Sanierung MW-Kanal, Sanierung der Hausanschlüsse, Straßenbeleuchtung - Abwasserbetrieb Troisdorf

 

Um Synergien zu nutzen werden die verschiedenen Maßnahmen gemeinsam, im Rahmen einer großen Baumaßnahme, umgesetzt.

 

Zwischen den beteiligten Bauträgern wurde eine Verwaltungsvereinbarung geschlossen. In der Vereinbarung wurde u.a. folgendes geregelt.

  • Die Koordinierung des Vergabeverfahrens erfolgte durch den Aggerverband.
  • Jeder Bauträger hat ein eigenes Ausschreibungspaket erstellt. => Lose 1-4
  • Die einzelnen Pakete wurden beim Aggerverband zusammengestellt und gemeinsam veröffentlich.
  • Los 1: Wassertransportleitung - Stadtwerke Lohmar
  • Los 2: Stromleitungen, Stromhausanschlüsse - Stadtwerke Troisdorf
  • Los 3: Neubau Ableitungssammler – Aggerverband; Straßenentwässerungskanal und Erneuerung der Asphaltdeck-/-binderschicht. - StraßenNRW
  • Los 4:Sanierung MW-Kanal, Sanierung der Hausanschlüsse, Straßenbeleuchtung - Abwasserbetrieb Troisdorf
  • Die Submission wurde beim Aggerverband durchgeführt.
  • Die Wertung der Angebote erfolgte für jedes Los durch den zuständigen
  • Bauträger selbst.
  • Der Aggerverband hat den gesamtwirtschaftlichsten Bieter ermittelt.
  • Jeder Bauträger vergibt den Auftrag für sein Los selbst.
  • Öffentliche Ausschreibung gemäß den Regelungen der VOB/A
  • Die Positionen für Baustelleneinrichtung und für die Verkehrssicherung werden im Los des Aggerverbandes ausgeschrieben und gemäß eines Kostenschlüssels zwischen den Parteien abgerechnet.
  • Die Koordinierung des Vergabeverfahrens erfolgte durch den Aggerverband.
  • Jeder Bauträger rechnet mit dem bauausführenden Unternehmen selbst ab.
  • Submissionsergebnisse:
  • Los 1: Wassertransportleitung - Stadtwerke Lohmar => 795.307,77€/Brutto
  • Los 2: Stromleitungen, Stromhausanschlüsse - Stadtwerke Troisdorf => 347.046,92€/Brutto
  • Los 3: Neubau Ableitungssammler – Aggerverband; Sraßenentwässerungskanal und Erneuerung der Asphaltdeck-/binderschicht. – StraßenNRW => 4.061.448,06€/Brutto
  • Los 4:Sanierung MW-Kanal, Sanierung der Hausanschlüsse, Straßenbeleuchtung - Abwasserbetrieb Troisdorf => 272.858,07€/Brutto
  • Insgesamt belaufen sich die Kosten auf 5.476.660,82 €.

-       Ausführendes Bauunternehmen

  • Die Firma Eurovia Teerbau GmbH NL Köln
  • Belgische Allee 11a
  • 53842 Troisdorf – Spich

-       Bauzeit

  • Von Juli 2022 – Juli 2023

-       Bauablauf

  • Die Baumaßnahme soll im Sommer 2022 mit der Umlegung der Trinkwasserleitung der Stadtwerke Lohmar, sowie der Verlegung der Stromleitungen der Stadtwerke Troisdorf beginnen. Diese Arbeiten sollen bis Ende dieses Jahres beendet sein. Parallel dazu wird mit der Neuverlegung des Entlastungs- und des Entwässerungskanal begonnen. Im Zuge der Kanalbauarbeiten erfolgt auch die Sanierung der Hausanschlüsse und des Mischwasserkanals. Die Kanalarbeiten werden bis etwa Mai 2023 andauern. Zum guten Schluss, erfolgt die Erneuerung der Fahrbahndecke auf kompletter Breite. Die Gesamtmaßnahme wird voraussichtlich im Juli 2023 fertiggestellt sein.

-       Im Vorfeld

  • Es wurde ein Beweissicherungsverfahren bei den unmittelbar von der Baumaßnahme betroffenen Anliegern der Flughafenstraße durchgeführt. Ziel des Beweissicherungsverfahrens war, den Zustand der oder des Gebäudes einschl. Einfriedung festzuhalten.
  • Verkehrskonzept/Vollsperrung
  • Aufgrund der vorhandenen Straßenbreiten und den erforderlichen Breiten
  • für den Leitungsausbau wird es zu einer Vollsperrung auf der Flughafenstraße
  • während der Bauzeit von ca. einem Jahr kommen.
  • Daher wurde ein Konzept für die Verkehrsführung während der Bauzeit erstellt, welches vor dem Hintergrund der einzelnen Maßnahmen und unter Berücksichtigung des Bauablaufes erarbeitet wurde.
  • Die Flughafenstraße ist dann nur noch von Anliegern zu befahren.
  • Der Durchgangsverkehr wird großzügig umgeleitet.
  • Geplant ist, dass die Grundstücke jederzeit zu erreichen sind. Sollte dies in Ausnahmefällen nicht möglich sein, so erfolgt eine rechtzeitige Info an die betroffenen Anlieger.

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite