Die Aggertalsperre: Staumauer aus der Vogelperspektive.
  1. Service
  2. Presse
  3. Presseartikel
  • Pressemitteilung

Aggerverband weist auf Betretungsverbot von Eisflächen auf Gewässern hin

Bildquelle: Aggerverband (Aggertalsperre im Winter 2010)

Aggerverband weist auf Betretungsverbot von Eisflächen auf Gewässern hin

Gummersbach. Der Winter hat Deutschland fest im Griff und auch auf den Talsperren des Aggerverbandes bilden sich zurzeit erste Eisflächen. Der Aggerverband weist ausdrücklich darauf hin, dass das Betreten der Eisflächen verboten ist und Lebensgefahr besteht.

Strahlender Sonnenschein bei Dauerfrost, Schneeberge und eisige Temperaturen mit bis zu minus 20 Grad Celsius lockten Kinder und Eltern in den vergangenen Tagen vermehrt in die Natur und an zufrierende Gewässer und Talsperren. Deutschlandweit gab es bereits zahlreiche Unfälle. Da für das kommende Wochenende weiterhin tiefe Temperaturen angekündigt sind,  werden auch die Talsperren im Verbandsgebiet weiter zufrieren.

Der Aggerverband warnt nochmals nachdrücklich vor dem Betreten der Eisflächen. „Bitte ignorieren Sie grundsätzlich keine Warn- und Verbotsschilder an Seen, Talsperren und anderen Gewässern,“ so Aggerverband Vorstand Prof. Dr. Lothar Scheuer. „Speziell an den Talsperren können sich durch das Absinken des Wasserspiegels unter der Oberfläche Hohlräume bilden. Hier besteht Lebensgefahr.“

 

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite