Die Aggertalsperre: Staumauer aus der Vogelperspektive.
  1. Service
  2. Presse
  3. Presseartikel
  • Pressemitteilung

Gewässerentwicklungsmaßnahme Aggerauenentwicklung in Lohmar-Heppenberg

Gummersbach. Im Bereich nördlich von Lohmar-Heppenberg werden auf Flächen des Aggerverbandes und in Abstimmung mit den zuständigen Behörden weitere Maßnahmen zur Renaturierung von Gewässer und Aue an der unteren Agger umgesetzt. Diese Maßnahmen sind im Sinne der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie konzipiert und zielen darauf ab, dass sich die Agger durch ihre eigene Dynamik zurück zu einem natürlicheren Zustand entwickeln kann.

Die Bauarbeiten umfassen im Wesentlichen den Ausbau der Ufersicherung, die umfangreiche Fällung von standortfremden Gehölzen und die Entwicklung von Auwald durch Initialpflanzungen von Laubgehölzen. Es wurden bereits sogenannte vorbereitende Maßnahmen durchgeführt, etwa die Anlage einer Baustraße/Wendeplatte.
Die Fällarbeiten werden bis Ende Februar 2020 erfolgen und die Arbeiten am Aggerufer selbst werden aus Rücksichtnahme auf die Laichzeiten geschützter Fischarten im Sommer nächsten Jahres durchgeführt.

Die geplanten Baukosten liegen bei rund 40.000 €. Die Maßnahme wird im Rahmen des Interkommunalen Ökokontos AggerSülzAue umgesetzt und durch Einsatz entsprechender Ökopunkte refinanziert.

Mit Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs ist nicht zu rechnen.

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite