Die Aggertalsperre: Staumauer aus der Vogelperspektive.
  1. Service
  2. Presse
  3. Presseartikel
  • Pressemitteilung

Taucherarbeiten für Forschungsprojekt an der Aggertalsperre

Foto: Taucherarbeiten an der Aggertalsperre - Bildnachweis: Thomas Giesen

Gummersbach. Zurzeit finden an der Aggertalsperre Taucherarbeiten im Rahmen eines Forschungsprojektes statt. In dem Forschungsprojekt, das zusammen mit der TH Köln durchgeführt wird, geht es um die wasserseitige technische Überwachung der Sperrmauer.

Es handelt sich um ein Frühwarnsystem, das wasserseitige Schäden an der Sperrmauer und mutwillige Beschädigungen ähnlich einer Alarmanlage frühzeitig aufdecken kann. So  gewährleistet der Aggerverband, als Betreiber der Talsperre, jederzeit rechtzeitig reagieren zu können, um größere Schäden von der Mauer abzuwenden.

In und an der Sperrmauer der Aggertalsperre sind eine Vielzahl von Sensoren verbaut, die es ermöglichen, die Sicherheit des Absperrbauwerkes und den unbefugten Zutritt jederzeit zu überwachen. Ein fünf Mann starkes Taucherteam befestigt die Sensorik für die Alarmanlage an der Mauer. Dabei werden Tauchtiefen von 35 m erreicht.

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite