Die Aggertalsperre: Staumauer aus der Vogelperspektive.
  1. Trinkwasser
  2. Projekte
  3. Projektinformationen
Zuletzt aktualisiert: 

Hochbehälter Hohbusch - Neubeschichtung der Wände und der Decke im Zugangsbereich der Wasserkammer

Projekt Hochbehälter Hohbusch

Neue Beschichtung der Wände und der Decke im Zugangsbereich der Wasserkammer

Der Hochbehälter (HB) Hohbusch liegt zwischen Engelskirchen und Overath in dem kleinen Ort Hohbusch.

Zur dauerhaften und nachhaltigen Nutzbarkeit sind im Zugangsbereich der Wasserkammer Beschichtungsmaßnahmen erforderlich. Es gilt, die Sicherstellung des Verbundes und Wiederherstellung des Korrosionsschutzes der Bewehrung zu erneuern. Außerdem soll die Beständigkeit der Oberfläche erhalten werden.

Die vorhandene dünne Mörtel- und Farbschicht auf der Stahlbetonfläche wird mittels Sandstrahlverfahren abgetragen. Nach weiteren Vorarbeiten wird der Zugangsbereich mit ca. 15 mm Nassspritzmörtel geschützt.

Ähnliche Arbeiten wurden bereits im vergangenen Jahr in den Hochbehältern Freiheit, Blasseifen und Volmekopf ausgeführt. Wie auch in den vorherigen Behältern bekommen die Wand- und Deckenflächen im HB Hohbusch eine blaue Beschichtung.

Die Maßnahme dient auch der weiteren Sicherstellung des hygienisch einwandfreien Zustands des im Wasserbehälter gespeicherten Trinkwassers.

Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

 

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite