Die Aggertalsperre: Staumauer aus der Vogelperspektive.
  1. Über Uns

Über den Aggerverband

Umfassend versorgt dank hoher Kompetenz

Der Aggerverband ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Gummersbach. Als einziger sondergesetzlicher Wasserverband in Nordrhein-Westfalen deckt der Aggerverband in seinem 1.100 km² großen Verbandsgebiet mit rund 400 MitarbeiterInnen alle notwendigen Maßnahmen zur Sicherung der wasserwirtschaftlichen Belange ab.

Der Aggerverband unterhält drei Talsperren, davon zwei Trinkwassertalsperren (Genkel- und Wiehltalsperre) mit den Wasserwerken Erlenhagen und Auchel. Hier erfolgt die Trinkwasseraufbereitung von 25 Mio. m³/Jahr für ca. 500.000 Menschen. Die Trinkwasserversorgung wird durch 45 Hochbehälter, 218 km Fernwasserleitung mit 86 Übergabestellen an 20 Versorgungsunternehmen gewährleistet. Dazu kommen elf Reinwasserpumpwerke und ein Rohwasserpumpwerk.

Die Aggertalsperre dient dem Hochwasserschutz, der Niedrigwasseranreicherung, der Freizeitnutzung sowie der Bereitstellung von Brauchwasser für die Energiegewinnung.

Als Stauanlagen in Betrieb sind zusätzlich die Stauweiher Osberghausen und Bieberstein sowie die Sülzüberleitung zur Großen Dhünn-Talsperre des Wupperverbandes und die Aggerüberleitung zur Genkeltalsperre (Stauweiher Badinghagen).

Im Bereich Fließgewässer werden 3.000 Flusskilometer unterhalten und gepflegt.

30 Kläranlagen sichern die Abwasserreinigung von rund 350.000 Einwohnern, Gewerbe und Industrie.

Das verbandseigene Zentrallabor mit seinen Außenstellen in den Wasserwerken und den Kläranlagen garantiert kontinuierlich die hohe Trinkwasserqualität sowie die Einhaltung der Grenzwerte von gereinigtem Abwasser.

In den Fachbereichen Planung und Bau werden alle Planungs- und Bauaufgaben innerhalb des Aggerverbandes wahrgenommen: Wasserversorgungsanlagen (Talsperren, Wasseraufbereitungsanlagen, Hochbehälter, Leitungen), Abwasseranlagen (Klärwerke, Kanäle, Regenüberlauf- und Bodenfilterbecken), Hochwasserschutz und Gewässerunterhaltung.

In der Kanalreinigung fungiert der Aggerverband als wichtiger Dienstleister für die Kommunen. Mit modernsten Fahrzeugen für die Kanal- und Sinkkastenreinigung, für die Kanal-TV-Untersuchung sowie den Kanal- und Wasserschutz ist der Aggerverband in der Lage, nahezu sämtliche Arbeiten, die gesetzlichen Bestimmungen unterliegen, selbstständig zu erledigen.

Mit zukunftsorientierten, neuen Techniken (Membranfilteranlagen) und der zielgerichteten Nutzung moderner Kommunikationstechniken (Betriebs- und Geografische Informationssysteme) wird eine effektive Zusammenarbeit mit den Kommunen gewährleistet.

So vielfältig die Aufgaben des Aggerverbands, so breit gefächert sind seine Kompetenzen. Das lässt sich bereits an der Zahl der Berufe ablesen, in denen der Verband ausbildet: 13 verschiedene Berufsbilder gehören zum Spektrum. Eine qualitätvolle Ausbildung sieht der Aggerverband als entscheidende Basis, um auch künftig seine Aufgaben zur Zufriedenheit aller erfüllen zu können. Entsprechend intensiv kümmern sich Ausbilder um die Fachkräfte von morgen. Wie erfolgreich der Aggerverband als Arbeitgeber handelt, zeigt die kaum vorhandene Fluktuation in der Belegschaft. Attraktive Sozialleistungen, betriebliches Gesundheitsmanagement und gemeinsame Aktivitäten schaffen eine spürbare Zufriedenheit und hohe Motivation – im Dienste einer lebenswichtigen Aufgabe.

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite